Der Sturm

Die Verletzung von Davie Selke macht Pal Dardai sicherlich einen Strich durch die Rechnung. Aber er ist nicht aus der Welt. Die Doppelspitze wird leider nicht am ersten Spieltag auf dem Feld stehen, aber sie wird in dieser Saison sicherlich noch zu sehen sein.

Hertha war in den letzten beiden Saisons eines der effizientesten Teams der Bundesliga. Mit einer minimalen Anzahl von Chancen, wurden maximal viele Tore erzielt. Dieses deckt genau die zwei Stärken und Schwächen der ganzen Mannschaft im Offensivspiel auf.

Der Spielaufbau aus dem Mittelfeld ist relativ schwach und ideenlos. Torchancen werden nur wenige kreiert. Aber wenn die Chancen mal da sind, dann ist die Torgefahr sehr hoch. Das liegt an den beiden Altmeistern Vedad Ibisevic und Salomon Kalou. Ich persönlich habe an dem Tag an dem Stuttgart diesen Ibisevic Deal eingegangen ist nur gefeiert. Wieso man im Schwabenland so verzweifelt war, kann ich nicht nachvollziehen. Ja, Ibisevic hat dort nicht mehr wirklich gepasst und sicherlich gab es auch verbrannte Erde, aber für Hertha war er ein absoluter Glücksgriff.

Vedad Ibisevic: Wirklich schnell war Vedad nie in seiner Karriere und leider ist er auch nicht schneller geworden. Das ist auch einer der Gründe dafür, dass Hertha keine Kontertore schiesst. Der Zielspieler ganz vorne drin kann einfach kein Laufduell mehr gewinnen und entsprechend geschickt werden. Aber dafür gleicht er diese Schwäche mit brutaler Effizienz aus. Wenn die Mannschaft es schafft ihn in Szene zu setzen, dann braucht er nicht viel für den Torerfolg. Immer anspielbar, stark in der Ballbehauptung und als aggressiver Teamleader sehr wertvoll auf dem Platz. Das Ende seiner Karriere rückt zwar näher, aber er gehört immer noch zu den besten Stürmern in der Kategorie «Strafraumstürmer» die derzeit in der Bundesliga spielen.

Davie Selke: Ein weiterer deutscher Nachwuchsspieler in den Hertha Reihen. Das Teamkonzept derzeit weiss zu gefallen. Das war bei Weitem nicht immer so gewesen in Berlin. Der Selke Kauf war zwar nicht preiswert, aber unterm Strich auch kaum ein Risiko. Entweder schlägt er voll ein, liefert seine Tore und wird nach zwei Jahren noch teurer verkauft. Schlägt er nicht ein, sollte zumindest sein Marktwert noch zwei Jahre stabil sein, so dass man im Zweifel das gleiche Geld wieder kassieren kann. Wir hoffen natürlich, dass er einschlägt. Mit Ibisevic könnte er wirklich ein geniales Sturmdou bilden. Zwei grosse Strafraumstürmer.  Ein abgezockter Hund und ein junges Talent, welches noch viel lernen kann. Die Taktik wäre zwar etwas eindimensional und berechenbar, aber mit zwei Stürmern dieser Qualität in der Mitte immer noch schwer zu verteidigen.

Salomon Kalou: Der Co Stürmer, der eigentlich immer aus dem Mittelfeld kommt. Er wird auch dieses Jahr wieder über den linken Flügel nach innen ziehen und dort seine Torgefährlichkeit ausspielen. Ähnlich wie Ibisevic. Nicht wirklich schnell und konterstark, aber dafür abgezockt vor dem Tor. Wird auch dieses Jahr wieder seine Treffer machen.

Julian Schieber: Fing bei Hertha so stark an mit Toren im ersten Spiel und dem Siegtreffer damals gegen den BVB. Leider ist es danach immer ruhiger um ihn geworden. Langwierige Verletzungen haben ihn ansonsten nie in Tritt kommen lassen. Als Joker war er schon in Dortmund nicht stark und auch bei Hertha funktioniert das selten. An Ibisevic kommt er eh nicht vorbei solange dieser da ist und mit Selke wurde das nächste Ausrufezeichen gesetzt. Als Backup Stürmer für diese Saison wird er noch die eine oder andere Minute sehen, aber der Trend geht nach unten. Entweder wird der Vertrag gar nicht mehr verlängert, oder nur zu geringen Konditionen.

Insgesamt ist der Hertha Sturm für ein durchschnittliches Bundesligateam stark aufgestellt. Zwei alternde Hochkaräter die an guten Tagen immer den Unterschied ausmachen können und dazu eine der grössten deutschen Nachwuchshoffnungen. Die Sturmabteilung im Team lässt einige Gegner in der Liga wirklich zittern. Leider war das Spiel immer zu eindimensional und wenn der Gegner es in der Vergangenheit schaffte Ibisevic kalt zu stellen, dann kam aus dem Mittelfeld einfach keine Torgefahr mehr nach. Mit Selke als Doppelspitze würde die Abhängigkeit zumindest etwas verteilt werden und die grosse Hoffnung, dass sich das Mittelfeld dieses Jahr mal steigert, ist ja auch noch am Leben.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s