Das Mittelfeld

Das Mittelfeld unserer Hertha ist einigen Jahren die Dauerbaustelle. Es agiert in der Defensive relativ solide. In der Offensive verbreitet es aber selten Angst und Schrecken. Valentin Stocker war die letzten beiden Jahre der Mittelfeldspieler mit den meisten geschossenen Toren. Und genau dieser hat im aktuellen Kader fast keine Zukunft mehr.

Die Aussenbahnen sind die Dauerschwachstelle im Hertha Kader. Nicht umsonst werden in jeder Transferperiode wieder neue Kandidaten für die Positionen gekauft und unzählige weitere Gerüchte gestreut.

Einen Spielmacher wie Marcelinho oder Darius Wosz hat es im Blau Weissen Trikot leider schon lange nicht mehr gegeben.

Wenn wir davon ausgehen, dass in der kommenden Saison zugunsten einer Doppelspitze mit Selke ein 4-4-2 gespielt wird, dann gibt es nur noch vier freie Plätze zu vergeben. Bei einem 3-5-2, wobei beiden Aussenverteidiger im Mittelfeld gelistet sind, wären sogar nur drei Plätze verfügbar. Dazu wurde natürlich dieses Jahr wieder ins Mittelfeld investiert und Ondrej Duda geht zwar in seine zweite Saison, erscheint aber trotzdem noch wie ein Neuzugang.

Kurz gesagt: Die Konkurrenz ist enorm. Die Dreifachbelastung wird zwar auch viel Rotation in den Kader bringen, aber eine gewisse Stammformation lässt sich trotzdem erkennen.

Gehen wir die einzelnen Spieler durch.

Vladimir Darida: Über den laufstärksten Spieler der Bundesliga muss man denke ich gar nicht viel sagen. Er ist qualitativ der beste Mittelfeldspieler im Hertha Kader und wird immer einen Platz in der Startelf finden. Auf der 10 wie im letzten Jahr kommt er aber meiner Meinung nach nicht wirklich zur Geltung. Dafür sprechen alleine schon die mickrige Zahl der Torbeteiligungen. Darida hat zwar einen überaus platzierten Schuss, aber Torgefahr strahlt er dafür zu selten aus. Auf der 6er oder 8er Position ist ein einfach besser aufgehoben.

Salomon Kalou: Technisch gesehen, müsste Kalou unter den Stürmern laufen. In der Praxis kam er im letzten Jahr in dem 4-5-1 System aber meistens über Links und ist dann in die Sturmspitze mit aufgerückt. Die Ballbehandlung, die Abgezocktheit und die Routine die er auf den Platz mitbringt, hilft der Mannschaft enorm. In seiner Doppelrolle als Mittelfeld/Stürmer ist er auch der zweittorgefährlichste Spieler im Kader. Einzig sein Alter und die mangelnde Geschwindigkeit sprechen gegen ihn. Sicher ist, dass man mit Kalou auf dem Feld einen ballsicheren Routinier in den eigenen Reihen hat. Genauso sicher ist aber auch, dass die Ausbeute bei Kontertoren genauso schwach bleiben wird wie im letzten Jahr.

Niklas Stark: Auch einer von den gesetzten im Hertha Kader, wenn er denn fit ist. In seinem jungen Alter hat er allerdings auch schon ziemlich viele Spiele verletzungsbedingt verpasst. Entweder wird er sich in der Innenverteidigung wiederfinden und den Platz im Mittelfeld wieder freigeben. Wenn er jedoch wie im letzten Jahr auf der 6 spielen soll, dann ist er dort sicherlich gesetzt.

Per Skjelbred: Kaum einer steht so sehr für das Level des Hertha Mittelfelds wie Per. Defensiv grundsolide. Ein einsatzfreudiger Kämpfer. Aber leider ein Fussballer der am besten ist, wenn er den Ball nicht hat. Pässe spielt er zu 100% nur Sicherheitsquerpässe. Verglichen z.B. mit einem Xabi Alonso, der die gleiche Position spielt, liegen Welten zwischen diesen Fussballern. Spieleröffnung oder Torgefahr sind Fehlanzeige bei ihm. Skelbred wird sich seine Einsatzzeit erarbeiten müssen, aber genau das zeichnet ihn ja auch aus.

Ondrej Duda: Seit einem Jahr bei Hertha und immer noch eine unbekannte Wundertüte. Bleibt er endlich mal fit, dürfte er sicherlich seine Einsatzzeit bekommen. Immerhin wurde viel Geld für ihn bezahlt und grosse Hoffnungen in ihn gesteckt. Für ihn gibt es nur eine mögliche Position. Die 10. Bei ihm werden die ersten gezeigten Leistungen stark über den Rest der Saison entscheiden. Kommt er in Fahrt, könnte er gesetzt sein. Aber schlägt er nicht ein, wird er ganz schnell auf der Bank verschwinden.

Valentin Stocker: Eine Alternative für die 10. Nur Dardai plant nicht mehr mit ihm. In den Vorbereitungsspielen wurde er auf die 6 gestellt und wusste durchaus zu gefallen. Möglich, dass er dort noch mal eine Chance erhält. Auf der 10 dürfte seine Zeit bei Hertha jedoch vorbei sein. Obwohl er der torgefährlichste Mittelfeldspieler der letzten beiden Jahre war, wirkt er einfach zu oft wie nicht bundesligatauglich. Zu langsam, zu zweikampfschwach, zu schlecht im Umschaltspiel. Wenn kein Wunder geschieht und er wieder 10 Tore schiesst, ist er nächstes Jahr weg.

Genki Haraguchi: Wenn Valentin Stocker nicht bundesligatauglich ist, dann ist es einer wie Genki Haraguchi erstrecht nicht. Körperlich viel zu schwach, taktisch mit Mängeln, harmlos vorm Tor und keine Kreativität. Für einen offensiven Spieler ist seine Ausbeute bei Torbeteiligungen katastrophal. Ist deshalb völlig zurecht ein Verkaufskandidat. Wieso Hertha mit ihm überhaupt noch mal verlängern wollte, entzieht sich meinem Verständnis. Wenn er nicht jetzt noch geht, wird ihm eine lange Saison auf der Tribüne bevorstehen.

Alexander Esswein: Esswein ist der Grund für den Tribünenplatz von Haraguchi. Die absolute Torgefahr strahlt leider auch er nicht aus, aber als schneller robuster Konterspieler ist er genau der, den man in der 60. Minute noch mal ins Spiel werfen möchte. Einen Stammplatz wird er nicht haben, aber als Rotations-und Ergänzungsspieler wird er seine Rolle im Kader finden.

Mathew Leckie: Gleiches gilt für Leckie. Die neue grosse Hoffnung auf einen schnellen, gefährlichen Flügelspieler. Man darf gespannt sein, ob er nun die Lösung für diese Dauerbaustelle sein wird. Könnte im Planspiel von Dardai allerdings auch rechter Verteidiger spielen.

Sinan Kurt: Ein Name, bei dem das Verhältnis von Bundesligaminuten zu Berichten über ihn im krassen Gegensatz steht. Scheinbar ein grosses Talent. Scheinbar aber auch ein disziplinloser Charakter. Er kommt einfach nicht in Fahrt bei Hertha, so dass er inzwischen sogar wieder als Verkaufskandidat gehandelt wird. Könnte aber auch auf dem linken Flügel ein Backup für Salomon Kalou sein, der sicherlich keine 34 Bundesligaspiele, plus Pokal, plus Europaleague spielen wird. Er wird seine Chance bekommen und muss sie dann aber auch nutzen.

Fabian Lustenberger: Wurde von mir schon im Abwehr Blog thematisiert. Zwischen Innenverteidiger und 6er wird er sich ein bisschen Einsatzzeit durch Rotation erarbeiten, aber er ist sicherlich kein Stammspieler mehr und dürfte als Auslaufmodell in diese Saison gehen.

Mitchel Weiser: Wurde ebenfalls im Abwehr Blog beschrieben. Zwischen rechter Aussenverteidiger und rechter Mittelfeldspieler wird er, wenn fit, seine Position sicher haben. Die Frage ist wo Dardai ihn stärker sieht.

Der Nachwuchs: Hier fasse ich mal die folgenden Spieler grosszügig zusammen. Arne Maier, Julius Kade, Palko Dardai, Maurice Covic. Super, dass Hertha so stark auf den Nachwuchs setzt. Meiner Meinung nach die beste Lösung für finanzschwache Teams heutzutage in diesem Geschäft noch mitzuhalten. Die genannten Spieler werden sicherlich keine tragenden Rollen in dieser Saison spielen, aber sie werden langsam ans Team herangeführt und bei entsprechenden Ausfällen auch die eine oder andere Minute auf dem Rasen stehen.

Valentino Lazaro: Sollte er wirklich noch kommen, würde er die Karten sicherlich noch mal ganz neu mischen. Rechter Verteidiger oder rechter Mittelfeldspieler, beides ist denkbar und sicherlich wird ein Mann wie er nicht für die Bank geholt. Allerdings ist auch er mit seinen jungen Jahren schon häufig verletzt gewesen, so dass man auch anzweifeln darf, dass man hier einen Stammspieler für 34 Spielen kaufen wird.

 

Meiner Meinung nach wird die Stammformation in einem 4-4-2 irgendwie in diese grobe Richtung aussehen.

Weiser/Leckie—-Duda/Darida—–Sjkelle/Stark—–Kalou

Alternativ wäre auch die 3-5-2 Formation mit den flexiblen Aussenverteidigern so möglich

Weiser – Stark —- Langk —Rekik —- Plattenhardt

—-Leckie———-Duda/Darida——–Kalou——

 

Man darf auf jeden Fall gespannt sein, was sich Pal hier ausdenken wird. Das Mittelfeld ist sicherlich die umfangreichste und spannendste Baustelle im Hertha Kader. Hoffentlich gelingt es in diesem Jahr etwas mehr Torgefahr zu kreieren und die Last von den Schultern der Stürmer etwas zu verteilen. Was sind eure Meinungen zum Mittelfeld?

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s